Winston Churchill

Previzualizare referat:

Extras din referat:

Die meisten britischen Premierminister waren gut in der Schule. Das ist etwas, das du erwarten kannst; aber Winston Churchill, vermutlich der beruhmteste aller Premierminister, war es nicht. Er hasste die Schule. Erstens brachten sie ihm nichts Nutzliches bei, so dachte er und zweitens musste er im die meiste Zeit des Jahres in der Schule (Internat) leben und ging nur wahrend der Ferien nach Hause.

Er wunschte sich oft, er kame auf einer normalen Familie, und ware nicht der Sohn eines reichen und beruhmten Lords, der sich gut in der Politik auskannte. Dann konnte er auf eine normale Schule gehen und zu Hause mit seinen Eltern leben. Da Churchill kein guter Schuler war, war er auch nie sehr gut in den Prufungen. Die erste Prufung an der er teilnahm war die Aufnahmeprufung fur sein Internat, eines der beruhmtesten und teuersten Englands, sie endete in einer Katastrophe. In der Lateinprufung konnte er nicht eine der Fragen beantworten. Er schrieb seinen Namen oben auf das Blatt und die Nummer der Frage; 1. Nach einiger Zeit schrieb er Klammern darum (1). Dann schaute er auf die Seite (sein Papier) und auf die Fragen und wieder auf die Seite bis er schliesslich nach zwei ganzen Stunden sein leeres Papier abgeben musste. Aufgrund der Ergebnisse der Aufnahmeprufung, kam er in die langsamste Klasse, wo er drei Jahre blieb!! Er hatte jedoch einen grossen Erfolg. Die Schule benannte eine Armee Klasse, fur Schuler, die nach verlassen der Schule eine Karriere bei der Armee beginnen wollten. Um in die Klasse zu kommen mussten die Schuler eine Prufung bestehen. Obwohl viele Jungen aus hoheren Klassen durchgefallen waren, dachte Churchill, er will es versuchen. Er wusste, dass eine der Aufgaben darin bestehen wurde eine Karte ohne Hilfe des Atlasses zu zeichnen. Eine Karte von einem Land, aller auf der Welt. Am Abend vor der Prufung schrieb Churchill den Namen jedes Landes auf einzelne Papierstuckchen und schmiss diese in einen Hut. Danach zog er eines der Papierstuckchen: Auf ihm stand Neuseeland. Er verbrachte den restlichen Abend damit sich die Karte von Neuseeland einzupragen und die Namen der Stadte, Berge, Seen und Flusse zu lernen. Am nachsten Morgen, nach dem Fruhstuck, ging er nervos zu der Halle wo de Prufung stattfand. Er setzte sich, drehte das Blatt um und begann die Fragen durchzulesen. Die erste Frage lautete: Zeichne eine Karte von Neuseeland! Churchill bestand die Prufung mit ausgezeichneten Punkten. Er beendete die Schule und ging nach Sandhurst, Britanniens beruhmtesten Militar Akademie, um ein Armee-Offizier zu werden (obwohl er auch hier drei mal an der Aufnahmeprufung teilnehmen musste, bevor er sie bestand! ). Aber von da an wuchs die Liste seiner Erfolge, und seine Schulzeit wurde langsam (aber niemals komplett! ) vergessen. Nach Sandhurst ging er zur Armee und machte sich bald nicht nur einen Namen als Soldat, sondern auch als Schriftsteller. Um Geld zu verdienen arbeitete er als Reporter fur britische ...

Download referat

Primești referatul în câteva minute,
cu sau fără cont

Alte informații:
Tipuri fișiere:
doc
Diacritice:
Da
Nota:
7/10 (1 voturi)
Anul redactarii:
2007
Nr fișiere:
1 fisier
Pagini (total):
4 pagini
Imagini extrase:
4 imagini
Nr cuvinte:
1 363 cuvinte
Nr caractere:
6 980 caractere
Marime:
6.80 KB (arhivat)
Nivel studiu:
Gimnaziu
Tip document:
Referat
Materie:
Limba germana
Data publicare:
26.12.2009
Structură de fișiere:
  • Winston Churchill
    • Referat.doc
Predat:
la gimnaziu

Ai gasit ceva în neregulă cu acest document?

Te-ar putea interesa și:
Winston Churchill a avut la viata sa, foarte multe realizari. A fost un politician remarcabil,...
Sir Leonard Spencer Churchill s-a nascut la 30 noiembrie 1874 in palatul parintilor sai , fiind...
Churchill, Sir Winston Leonard Spencer (1874 1965), politician britanic si prim- ministru al...
Din aceste documente se deduce si faptul ca liderii Marii Britanii ai acelei perioade doreau ca...
1.Perioada celui de-al II-lea Razboi Mondial Cand a atacat Uniunea Sovietica, Hitler, a lansat...
Sus!