Fitnessbegriffs

Previzualizare referat:

Extras din referat:

Fitness ist der Zustand einer im psychischen und physischen Bereich guten Leistungsbereitschaft fur eine spezifische Aufgabe. HOLLMANN/HETTINGER Fitness ist ein ausgewogenes Mass an optimaler nicht maximaler Leistungsfahigkeit in allen Komponenten, an Leistungsbereitschaft, Fehlen von Krankheit, psychischem und sozialem Wohlbefinden, das dem Menschen bewusst ist, und ihn zu Leistungen befahigt, die seinen besten personlichen Moglichkeiten entsprechen. Diese wiederum sollen einem harmonischen Mass von personlicher und kollektiver Freiheit und Verantwortung gebracht werden.

SCHONHOLZER in MUHLFRIEDL: Trainingslehre Risikofaktoren bezeichnen personliche Merkmale, die bei bestimmten Erkrankungen haufig auftreten. Man kann drei Gruppen unterscheiden: ? Vermeidbare (Rauchen, Ubergewicht, korperliche Inaktivitat) ? Beeinflussbare (erhohte Cholesterinkonzentration, erhohte Blutzuckerkonzentration, hoher Blutdruck, Stress) ? Unvermeidbare (Vererbung, Geschlecht, Alter) 2. 1 Bluthochdruck (Hypertonie) Normaler Ruhewert: 120 mm Hg/ 80 mm Hg Man spricht von Bluthochdruck ab einem Ruhewert von: 140 mm Hg/ 90 mm Hg Auswirkungen: ? Risikofaktor Nr. 1 fur arteriosklerotische Erkrankungen des Herzens ? Auftreten von Angina pectoris und schweren Herzrhythmusstorungen bei starker korperlicher Belastung Begrenzt mogliche Behandlung: ? Diabetische Massnahmen ? Medikamentose Massnahmen ? Korperliches Ausdauertraining (Senkung des systolischen Blutdrucks Zu meiden sind Sportarten, die grosse Aufmerksamkeit und Konzentration (z. B. Tischtennis) erfordern, die uberwiegend mit den Armen oder wettkampfmassig ausgefuhrt werden.

2. 2 Nikotin ? Zigarettenrauchen ist der penetranteste Risikofaktor fur alle Formen der Arteriosklerose ? Enthaltene Giftstoffe im Rauch: - Teer (krebserzeugend und krebsfordernd (erhohte Schleimabsonderung in den Bronchien; Folge: Raucherhusten (Zerstorung der Flimmerharchen - Kohlenmonoxid (CO) (schweres Atemgift, das zu 3-4% im Zigarettenrauch enthalten ist (bindet sich 300x so leicht an Hamoglobin wie Sauerstoff; Folge: standiger Sauerstoffmangel der Gewebe und Organe (fruhzeitige Verkalkung der Herzkranzgefasse (besondere Gefahrdung des heranwachsenden Kindes im Mutterleib durch Sauerstoffmangel - Nikotin (starkes Gift, das auf das Nervensystem einwirkt (Eintreten einer Verengung der peripheren Blutgefasse durch das vegetative Nervensystem (Mangeldurchblutung und Sauerstoffmangel in der Muskulatur (Entstehung von Raucherbeinen auf Grund von Gefassverengungen in den Beinen (Erhohung der Herzfrequenz und des Blutdrucks (Die beschleunigte Herzarbeit fordert einen erhohten Sauerstoffbedarf, der aber bei Rauchern nicht zur Verfugung steht. Folge: Herzschmerzen, Angstgefuhle, Herzdruck und bei Verkalkung der Herzkranzgefasse ggf. ein Herzinfarkt ? Das ...

Download referat

Primești referatul în câteva minute,
cu sau fără cont

Alte informații:
Tipuri fișiere:
doc
Diacritice:
Da
Nota:
7/10 (2 voturi)
Anul redactarii:
2007
Nr fișiere:
1 fisier
Pagini (total):
4 pagini
Imagini extrase:
5 imagini
Nr cuvinte:
580 cuvinte
Nr caractere:
4 568 caractere
Marime:
6.32 KB (arhivat)
Nivel studiu:
Gimnaziu
Tip document:
Referat
Materie:
Limba germana
Data publicare:
26.12.2009
Structură de fișiere:
  • Fitnessbegriffs
    • Referat.doc
Predat:
la gimnaziu

Ai gasit ceva în neregulă cu acest document?

Sus!