Die Nervenzelle

Previzualizare referat:

Extras din referat:

Eine Nervenzelle, ein Neuron, hat einen Zellkorper, das Soma, einen langen Fortsatz (kann im Ruckenmark bis zu 1m lang werden), den Neurit (Axon), und mehrere kurze, die in Verzweigungen enden, die Dendriten. Ein Neurit ist von einer lipid- eiweissreichen Schicht, der Markscheide umgeben. Sie besteht aus Myelin. Sie ist mit der Isolation eines Kabels vergleichbar. Sie wird etwa in Abstanden von 1mm von den Ranvierschen Schnurringen unterbrochen Die Neuriten enden in den Synapsenendknopfchen, die auf einem anderen Neuron aufliegen. Zwischen dem Synapsenendknopfchen und dem nachsten Soma ist ein Spalt, der Synaptische Spalt. Ein Neuron kann bis zu 10000 Synapsen haben. Erst im Jugendalter werden die Dendriten, Neuriten und Synapsen entwickelt. Auch bildet sich in dieser Zeit die Markscheide.

Sie wird von den Schwanschen Zellen gebildet. Diese liegen erst am Rand der Zelle und spater dann durch das Bilden von so vielen Membranschichten in der Mitte. Die Krankheit Multiple Sklerose beruht auf der Zerstorung der Markscheide.

Die Reizleitung erfolgt uber elektrische Signale. Die Sinneszellen wandeln die Reize in ele. Impulse um. Wenn ein Nerv gereizt wird, kehrt sich seine Ladung an dieser best. Stelle fur eine ms um. (Erregerzustand). Sobald dieser Zustand zusammenbricht, kommt an der nachsten Stelle sofort ein neuer zustande.

Ruhepotential (Membranpotential, Kaliumdiffusionspotential) Diffusion? gegenseitiges Durchdringen Beim Ruhepotential ist innen eine neg. Ladung (durch Anionen und organische Saurereste) und aussen durch Na + Ionen eine pos. Ladung vorhanden.

Ein Ruhepotential ist vorhanden, wenn sich an einem Neuriten so viel Kationen zur Kathode (aussen) und Anionen zur Anode (innen) bewegen. Durch diese Bewegung entsteht ein Konzentrationsgefalle, d. h. es ist eine elektrische Spannung vorhanden.

Es konnen aber keine Na+ Ionen nach Innen, weil die Natrium-Poren zu klein sind. Diese offnen sich erst beim Aktionspotential.

Aktionspotential (Natriumdiffusionspotential) Beim Aktionspotential besteht Innen eine positive und Aussen eine negative Ladung. Die positive Ladung kommt zustande, da die Natrium- Ionen durch die Poren, die vom Reiz vergrossert wurden, ins innere gelangen konnen und dort ein Natrium-Membranpotential aufbauen. Auch die Kalium -Ionen stromen vermehrt nach aussen, doch die positive Ladung innen uberwiegt. So ist die Hohe des AP erreicht: 30 mV.

die Phase bis das Ruhepotential wieder hergestellt ist, nennt man die Refraktarphase. Wahrend dieser Phase ist der entsprech. Membranbereich nicht reizbar, deshalb kann ein Aktionspotential nur in eine Richtung vom Soma ausgehend uber den Neuriten wandern.

Synapse Wenn ein AP uber den Neuriten an der Synapse ankommt, werden die Poren in der Endknopfchenmembran geoffnet, die Vesikel platzen und geben den Transmitterstoff (Acetylcholin oder Gamaaminobuttersaure) frei. Dieser gelangt in den Synaptischen Spalt. Die Molekule diffundieren (gelangen durch) in ...

Download referat

Primești referatul în câteva minute,
cu sau fără cont

Alte informații:
Tipuri fișiere:
doc
Diacritice:
Da
Nota:
7/10 (3 voturi)
Anul redactarii:
2007
Nr fișiere:
1 fisier
Pagini (total):
5 pagini
Imagini extrase:
4 imagini
Nr cuvinte:
928 cuvinte
Nr caractere:
5 557 caractere
Marime:
7.49 KB (arhivat)
Nivel studiu:
Gimnaziu
Tip document:
Referat
Materie:
Limba germana
Data publicare:
26.12.2009
Structură de fișiere:
  • Die Nervenzelle
    • Referat.doc
Predat:
la gimnaziu

Ai gasit ceva în neregulă cu acest document?

Te-ar putea interesa și:
Das Nervensystem dient zur Abstimmung der Tatigkeiten aller Organe. Die Information kann zwar...
Sus!