Previzualizare referat:

Extras din referat:

1. Was ist eigentlich Wasser?

2. Versuch zum Wasserkreislauf 3. Wasser in Gefahr 4. Wassersport und Spass mit Wasser 1. Was ist eigentlich Wasser?

Das Wasser ist eine durchsichtige, farblose Flussigkeit. Es riecht und schmeckt nach nichts. Wasser fallt als Regen, Hagel oder Schnee vom Himmel, kann also flussig, fest (=Eis, Schnee, Hagel) oder unsichtbarer Dampf sein. In Bachen, Flussen und Seen sammelt sich das Wasser.

Menschen, Pflanzen und Tiere brauchen das Wasser zum Leben.

Menschen bestehen zu drei Viertel aus Wasser und auch drei Viertel der Erde sind damit bedeckt Unsere Erde wird deshalb auch blauer Planet genannt. Salzwasser und Susswasser Das meiste Wasser auf der Erde (ungefahr 97 Prozent) ist salziges Meerwasser, das fur uns Menschen ungeniessbar ist. Mehr als 2 Prozent des Wassers ist aber als Eis am Nord- und Sudpol gefroren. Bloss ein winziger Rest von ungefahr 0, 6 Prozent ist Susswasser, das wir trinken konnen. Es befindet sich in Bachen, Flussen und Seen, aber der grosste Teil ist das unterirdische Grundwasser. Wasser heisst Leben Menschen, Tiere und Pflanzen konnen ohne Wasser nicht leben.

Deshalb haben Menschen und Tiere Durst, und Pflanzen vertrocknen, wenn sie nicht gegossen werden. Sauberes Wasser ist ein kostbarer Schatz. Deshalb mussen wir sparsam mit ihm umgehen und dafur sorgen, dass unser Wasser sauber ist. Verseuchte Gewasser machen krank und irgendwann stirbt in ihnen alles Leben.

Ohne Wasser gabe es uberhaupt kein Leben auf der Welt. 2. Versuch zum Wasserkreislauf Unser Wasser befindet sich in einem ewigen Kreislauf: Wasser verdunstet. Der Wasserdampf steigt auf und bildet Wolken. Die Wolken werden zum Teil landeinwarts geweht. Regen, Hagel oder Schnee fallt. Es bilden sich Bache, Flusse und Seen. Das Wasser fliesst ins Meer zuruck und der Kreislauf beginnt von vorn. Wasserkreislauf selbstgemacht - ein Tipp, den wir von Emil Grunbar haben: Warum trocknet das Meer nicht aus? Manche Bache und Flusse trocknen aus, wenn es lange nicht geregnet hat. Das Meer dagegen bleibt immer gefullt, weil alle Ozeane der Welt miteinander verbunden sind. Darum ist der Wasserspiegel uberall gleich hoch. In heissen Regionen verdunstet Wasser aus dem Meer - so wie beim Teekessel auf dem Herd. Den gasformigen Wasserdampf sieht man als Wolken am Himmel. Sie ziehen weiter und regnen sich ab. Beim Verdunsten bleibt das Salz im Meer zuruck. So wird das ungeniessbare Salzwasser zu Susswasser.

Wenn es als Regen in den Boden sickert, wird es gefiltert und sammelt sich als trinkbares Grundwasser unter der Erde. 3. Wasser in Gefahr Die Erdbevolkerung wachst und wachst und wachst, und damit wachst auch ihr Wasserbedarf. Jeder von uns verbraucht rund 150 Liter Wasser am Tag, das ist so viel wie 200 Flaschen Mineralwasser. Aber fur Essen und Trinken brauchen wir nur 2-3 Liter! Der Rest verschwindet beim Waschen, Spulen oder in der Toilette. Je mehr Wasser wir verbrauchen, desto mehr wird auch verschmutzt. Besonders schlimm sind ...

Download gratuit

Documentul este oferit gratuit,
trebuie doar să te autentifici in contul tău.

Alte informații:
Tipuri fișiere:
doc
Diacritice:
Da
Nr fișiere:
1 fisier
Pagini (total):
2 pagini
Imagini extrase:
2 imagini
Nr cuvinte:
654 cuvinte
Nr caractere:
3 564 caractere
Marime:
13.79 KB (arhivat)
Nivel studiu:
Liceu
Tip document:
Referat
Materie:
Limba germana
Tag-uri:
wassersport, wasserkreislauf
Data publicare:
26.12.2009
Structură de fișiere:
  • Das Wasser
    • Referat.doc
Predat:
la liceu
Te-ar putea interesa și:
Wasser (von althochdeutsch wazzar: das Feuchte, Fliessende) ist eine farb-, geschmack- und...
Das Blut ist eine korpereigene Flussigkeit, die im wesentlichen Transportfunktionen hat. Das Blut...
Die Wasserstoffatome sind in einem Winkel von 105 um das Sauerstoffatom angeordnet. Die...
Nach einem 22stundigen Flug von Wien uber Singapur nach Sydney, standen wir (Walter Andlinger und...
Mit Plankton beschreibt man im Wasser treibende Organismen, die man nach Grosse und Art einteilt....
Sus!