Chemie In Unserer Nahrung Fleisch Und Wurst

Previzualizare referat:

Extras din referat:

3. Chemieeinsatz in der Fleischherstellung a. Tierhaltung - Mastung - Hormone - Antibiotika - Psychopharmaka b. Zusammensetzung der Futtermittel - Kunstdunger - Fakalien - Futteraromen - Umweltgifte (Schwermetalle, Pestizide, Radioaktivi- tat) Der Fleischverbrauch Pro-Kopf liegt in der BRD bei ca. 90 Kilogramm. Fleisch ist wegen seines Gehaltes an Eiweiss und seines hohen Gehaltes an Vitaminen (B-Gruppe) fur die Ernahrung wichtig. Wegen der hohen Nachfrage an Fleisch, werden die Tiere immer haufiger in engen Raumen gezuchtet (> Massentierhaltung). Aufgezogen und gefuttert werden in solchen Betrieben vor allem Kalber, Schweine und Huhner. Sehr oft kommt es deshalb zu Fehlentwicklungen, weil die Tiere nicht in ihren naturlichen Lebensbedienungen gezuchtet werden. Diese auf Profit ausgerichteten Manipulationen erschrecken den Verbraucher. Er hat Angst vor Ruckstanden im Fleisch aus diesen Massentierhaltungen. Durch die mangelnde Aufklarung und die Verharmlosung dieser Missstande kann er sich jedoch kaum dagegen schutzen.

Die Aufzucht und Mastmethoden konnen bei den Tieren zu einer erhohten Stressempfindlichkeit und zum Stresstot wahrend des Transportes fuhren. Die Auswirkungen nach dem Verzehr dieses Fleisches beim Menschen konnen leider sehr schlecht nachgewiesen werden. Eine wachsende Anfalligkeit fur Allergien, Hyperaktivitat oder ganz und gar Krebserkrankungen sind zwar deutlich merkbar aber leider nicht als Folge dieser Massenerzeugung von Fleisch nachweisbar. 2. Fleischarten und deren Eigenschaften Geflugel: Unter Geflugelarten werden Puten und Hahnchen am haufigsten angeboten und gekauft. Kalb: Kalbfleisch stammt von Jungrindern, die etwa drei Monate alt sind. Sie werden mit Milch und Austauschstoffen von Magermilch gemastet. Rind: Rindfleisch, das als Frischfleisch in den Handel kommt, stammt meist von Tieren, die nicht alter als 2 Jahre sind. Kuhe, Ochsen die alter als 2 - 3 Jahre und Bullen die alter als 5 Jahre sind, werden als Wurst verarbeitet. Schaf: Lammfleisch liefern Schafe, die nicht alter als 1 Jahr sein durfen. Lammer die 6 Monate mit Milch aufgezogen wurden, ergeben das fast weisse Milchlammfleisch. Die Bezeichnung Schaffleisch wird fur Fleisch von weiblichen und kastrierten mannlichen Tieren verwendet. Schwein: Die heutigen Schweine unterscheiden sich von ihren Vorfahren, der alten deutschen Landrassen, erheblich. Sie tragen zwei Rippenpaare mehr, was 4 weitere Koteletts ergibt, und ihre Korper enthalten 70% mehr magere Muskelmasse. Der Fettgehalt hat dementsprechend abgenommen. Wild: Hierunter wird das Fleisch von Wild und Wildgeflugel verstanden. Dazu zahlen z. B. Reh, Hirsch, Wildschwein, Hase, Fasan, etc. 3. Chemieeinsatz bei der Tierhaltung a. Tierhaltung - Mastung Den Tieren werden folgende Pharmaka verabreicht: * Sexualhormone zur Mastung.

Damit wird erreicht, dass 1. mehr Fleischanteile bei den Tieren entstehen, 2. soll das Fleisch bessere Qualitat haben und 3. verbraucht das Tier ...

Download referat

Primești referatul în câteva minute,
cu sau fără cont

Alte informații:
Tipuri fișiere:
doc
Diacritice:
Da
Nota:
8/10 (3 voturi)
Anul redactarii:
2007
Nr fișiere:
1 fisier
Pagini (total):
5 pagini
Imagini extrase:
4 imagini
Nr cuvinte:
1 394 cuvinte
Nr caractere:
8 337 caractere
Marime:
7.56 KB (arhivat)
Nivel studiu:
Gimnaziu
Tip document:
Referat
Materie:
Limba germana
Data publicare:
26.12.2009
Structură de fișiere:
  • Chemie In Unserer Nahrung Fleisch Und Wurst
    • Referat.doc
Predat:
la gimnaziu

Ai gasit ceva în neregulă cu acest document?

Sus!