Antonio Gaudi Stil

Previzualizare referat:

Extras din referat:

Antonio Gaudi wurde am 25. Juni 1852. geboren. Im Alter von 17 ging er nach Barcelona, wo er zeit seines Lebens blieb, um Architektur zu studieren. Nach dem er absolviert hatte, begann er nach einem eigenen Stil zu suchen.

Fast alle seine Bauwerke befinden sich in Barcelona, sehr viele wurden nicht vollendet weil das Geld knapp wurde, meinstens weil er an den Planen noch weiterarbeitete, wahrend des Baues, um neune Ideen immer wieder aufzuzeichnen.

Seine Auftrage waren fast immer aus privaten Kontakten.

Der Auftrag Strassenlaternen zu entwerfen, gehorte zu den wenigen, die er aus offentlicher Hand erhielt.

Er wurde 1883 beauftragt die Kathedrale der Heiligen Familie, besser gesagt, der Sagrada Familia, fertigzustellen. Die Kathedrale sollte nach Beschluss der Grunder durch Stiftunden und Almosen zustande kommen, damit es wirklich eine Kirche der Armen werde. Nicht selten ging Gaudi selbst mit dem Hut in der Hand herum, um Geld fur den Weiterbau zu sammeln. An diesem Projekt sollte er sein ganzes Leben lang arbeiten.

Der vermogende Textilfabrikant Guell wurde 1878 auf ihn aufmerksam. Er wurde ein grosser Freund und Forderer Gaudis. Fur ihn entwarf er bereits 1883 ein Jagdpavillon, danach folgten weitere 5Auftrage, darunter der Krypta Guell, das eine Kirche werden sollte, aber nicht fertiggeworden ist, und der beruhmte Park Guell.

1886 beendete er die Theresianerschule.

Die Casa Batlo und Casa Mila, das den Spitznamen Steinbruch und Pastete hat, sind zwei seiner beruhmtesten Wohnhauser die er entworfen hat.

Ab 1914 lehnte er jeden neuen Auftrag ab, um sich ganz der Sagrada Familia zu widmen. Noch heute ist ihre Fertigstellung nicht absehbar. Am siebten Juni 1926 hatte Gaudi, wie immer nach der Arbeit, einen Spaziergang unternommen zu einer Kirche. Unterwegs erfasste ihn eine Strassenbahn und schleifte ihn mit. Er fiel bewusstlos zu Boden. Doch niemand erkannte den Architekten, der er in Barcelona zwar eine beruhmte Figur geworden war, den aber kaum jemand zu Gesicht bekam. Taxifahrer weigerten sich, den armlich gekleideten Mann in ein Krankenhaus zu bringen. Passanten nahmen sich dann des Schwerverletzten an. Drei Tage danach, am 10Juni1926 starb Gaudi, und wurde in der Krypta beigesetzt.

STIL Er integrierte in seinen eigenen hochst phantasievollem Baustil, gotische und maurische Elemente (also sowie solche des Jungendstils, sprich. Geschwungene Linien, Seine Neigung zum experimentellen Konstruktionen und bizarren Entwurfen dokumentiert sich in naturverwandten, fliessenden Formen, die sowohl die Aussenschichte wie die Interieurs seiner Bauten pragen. So entwarf er auch die dazugehorigen Mobel, Leuchter und Gitter zum Teil selbst. Werke Park Guell (1900-1914) war ursprunglich als Wohngebiet geplant, mit einem Park. Dieses Unternehmen scheiterte, aber der Park blieb, an einer Stelle, wo vorher keine Vegetation, keine Wasserquellen waren. Dank Gaudi jetzt dichte Pinienwalder und grandiose Palmenalleen. Wie es in Gaudis Werken so haufig der Fall ist ...

Download gratuit

Documentul este oferit gratuit,
trebuie doar să te autentifici in contul tău.

Alte informații:
Tipuri fișiere:
doc
Diacritice:
Da
Nota:
8/10 (3 voturi)
Anul redactarii:
2007
Nr fișiere:
1 fisier
Pagini (total):
3 pagini
Imagini extrase:
4 imagini
Nr cuvinte:
923 cuvinte
Nr caractere:
5 247 caractere
Marime:
6.19 KB (arhivat)
Nivel studiu:
Gimnaziu
Tip document:
Referat
Materie:
Limba germana
Data publicare:
26.12.2009
Structură de fișiere:
  • Antonio Gaudi Stil
    • Referat.doc
Predat:
la gimnaziu

Ai gasit ceva în neregulă cu acest document?

Te-ar putea interesa și:
Stilul Art Nouveau, aparut la sfarsitul anilor 1890, a durat mai putin de un deceniu, dar in...
Stilul Art Nouveau, aparut la sfarsitul anilor 1890, a durat mai putin de un deceniu, dar in...
1.1 Istoricul Parcul Guell a fost de la inceput un proiect ambitios. El are la baza ideea de...
Situata la extremitatea sud-vestica a continentului european, Peninsula Iberica este leaganul a...
Litoralul sudic al Frantei se desfasoara intre orasele Perpignan si Monte Carlo, pe aproximativ...
Sus!